Leistungen

Leistungen

Berufsunfähigkeits-versicherung

für Ärzte, Zahnärzte und andere Akademiker


Das Risiko, bei Berufsunfähigkeit aufgrund von Krankheit oder einen Unfall Einkommensverluste zu erleiden, kann jeden treffen. Die Erwerbsminderungsrente der Deutsche Rentenversicherung kann die Einkommensverluste zum erhalt des Lebensstandard meist nicht ausreichend decken.

Im Krankheitsfall ist Ihr Arbeitgeber für die ersten sechs Wochen verpflichtet, Ihnen den vollen Lohn auszuzahlen. Bei längerer Erkrankung oder im Falle der Erwerbsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit müssen Sie hingegen deutliche Abschläge hinnehmen.

Was passiert, wenn etwas passiert?

Jeder fünfte Berufstätige muss vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters aus dem Berufsleben ausscheiden. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Möglichkeiten der individuellen Vorsorge ebenso. Unter anderem stehen die nachfolgenden Absicherungsprodukte zur Verfügung:
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Dienstunfähigkeitsversicherung
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Unfallversicherung

„Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person wegen Krankheit, Unfall oder Kräfteverfalls, die nachzuweisen sind, voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen außer Stande ist, ihren Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht.“

Bei den privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen bestehen Ansprüche zur Auszahlung einer BU-Rente im Regelfall ab einem BU-Grad von 50 %.

Die Ansprüche auf Leistung durch den Versicherten sind in der Regel unabhängig von der Krankheitsursache oder einer Unfallursache.

Risikolebens-versicherung​


Risikolebensversicherung | Todesfallschutz

Kommt es innerhalb einer Familie oder Partnerschaft zu einem Todesfall, sind die finanziellen Folgen häufig existenzbedrohend. Ob Immobiliendarlehen oder Versorgung Ihrer Kinder – mit einer Risikolebensversicherung können Sie Ihrer Angehörige ausreichend schützen.

Warum ist einer Risikolebensversicherung sinnvoll

  • Das Einkommen bildet die Basis, um den finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. 
  • Verstirbt ein Partner,  reicht das Einkommen häufig nicht aus. 
  • Eine Risikolebens­versicherung zahlt im Todesfall eine Einmalsumme.

Berufshaftpflicht-versicherung

für Ärzte & Zahnärzte


Worum geht es?

Eine Berufshaftpflichtversicherung tritt für den Schaden ein, sollte der behandelnde Arzt im Rahmen seiner Tätigkeit einen Behandlungsfehler verursacht haben. Grundsätzlich werden durch die Versicherung Schadensersatzansprüche abgedeckt, die sich aus der Ausübung des ärztlichen Berufs ergeben.

Welche Personen sind von der Berufshaftpflichtversicherung gedeckt?

Ein angestellter Arzt in einem Krankenhaus oder Praxis ist in der Regel über die Betriebshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers für den Bereich der Dienstaufgaben (mit-)versichert

Sollten ein angestellter Arzt / Zahnarzt zusätzlich Nebentätigkeiten ausführen, dann sollte ergänzend eine eigene Berufshaftpflichtversicherung für die jeweilige Tätigkeit (soweit nicht anderweitig über den Arbeitgeber mitversichert) abgeschlossen werden.

Für niedergelassene Ärzte ist eine Erweiterung des Versicherungsschutzes notwendig. Üblicherweise sollte der Versicherungsschein (Police) auch angestellte (Fach)-ärzte, angestellten Assistenten, Arzthelferinnen, Auszubildende und gleicherweise auf Praxisvertreter ausgeweitet werden.

Verpflichtung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung

Gemäß § 21 der Berufsordnung für die Ärzte Bayers (BO) sowie Art. 18 Abs. 1 Nr. 4 Heilberufe-Kammergesetz (HKaG) ist der Arzt verpflichtet, sich hinreichend gegen Haftpflichtansprüche im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit zu versichern.

Unabhängig davon empfiehlt es sich für Mediziner, das sogenannte „Restrisiko“ wie Erste-Hilfe-Leistungen, Behandlungen im Notfall, ärztliche Freundschaftsdienste mit einer eigenen Berufshaftpflichtversicherung abzusichern.

Weitere Leistungen

Honorar

Nein, es entstehen zunächst keine Kosten.

Das erste Telefonat dient zur Klärung Ihrer Vorstellung sowie der Planung einer sinnvollen Vorgehensweise. Sollten Sie mit der vorgeschlagenen Vorgehensweise einverstanden sein, übersenden wir Ihnen unseren Beratungsvertrag.

Allgemeine Fragestellungen können oftmals im Rahmen einer telefonischen Kurzberatung beantwortet werden. Die Abrechnung erfolgt hier ebenfalls in einer 15 Minuten Taktung.

Für die individuelle Beratung zum Abschluss einer Berufsunfähigkeit benötigen wir in der Regel drei telefonische Beratungstermine.

  1. Telefontermin: Risikoanalyse und Beratung zum Bedarf ( ca. 1 Stunde)
  1. Tarifauswahl und Leistungsprüfung der ausgewählten Tarife ( ca. 1 Stunde)
  1. Antragstellung und Nachbearbeitung (ca. 1 Stunde)
 
Im Normalfall beläuft sich der Aufwand zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf ca. 3 Stunden. Unser Beratungshonorar beläuft sich somit auf 450 € zzgl. 19% MwSt.

Beispiel: Beratungsablauf Berufsunfähigkeit Für eine individuelle Beratung benötigten wir in der Regel vier telefonische Beratungstermine.
  1. Klärung des Mandates / Mandatserteilung
  2. Risikoanalyse und Beratung zum Bedarf
  3. Tarifauswahl und Leistungsprüfung
  4. Antragstellung und Nachbearbeitung

kostenfrei

ca. 1 Stunde

ca. 1 Stunde

ca. 1 Stunde

Beratungshonorar 450 € zzg. MwSt
Provisionsersparnis für Mandanten ca. 2.000 €

Versicherungsberatung ist Rechtsberatung. Aus diesem Grund orientiert sich unser Honorar am Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) bzw.  die Abrechnung erfolgt nach Zeitaufwand

Häufige Fragen

Nein, es entstehen zunächst keine Kosten.

Das erste Telefonat dient zur Klärung Ihrer Vorstellung sowie der Planung einer sinnvollen Vorgehensweise. Sollten Sie mit der vorgeschlagenen Vorgehensweise einverstanden sein, übersenden wir Ihnen unseren Beratungsvertrag.

Ich habe eine kurze Frage…

Allgemeine Fragestellungen können oftmals im Rahmen einer telefonischen Kurzberatung beantwortet werden. Die Abrechnung erfolgt hier ebenfalls in einer 15 Minuten Taktung.

Vor Abschluss einer Versicherung (z.B. BU-Versicherung) sollten Ihre medizinischen Diagnosen „aufbereitet“ werden. Eine Beratung erfolgt hier immer durch einen in Deutschland approbierten Arzt.

Für die individuelle Beratung zum Abschluss einer Berufsunfähigkeit benötigen wir in der Regel drei telefonische Beratungstermine.

  1. Telefontermin: Risikoanalyse und Beratung zum Bedarf ( ca. 1 Stunde)
  2. Tarifauswahl und Leistungsprüfung der ausgewählten Tarife ( ca. 1 Stunde)
  3. Antragstellung und Nachbearbeitung (ca. 1 Stunde)

Im Normalfall beläuft sich der Aufwand zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf ca. 3 Stunden. Unser Beratungshonorar beläuft sich somit auf 450 € zzgl. 19% MwSt.

Unser Beratungsvertrag kann jederzeit, ohne Einhaltung einer Frist, gekündigt werden. Testen Sie uns einfach!

Für eine individuelle Beratung benötigten wir in der Regel vier telefonische Beratungstermine.
  1. Klärung des Mandates / Mandatserteilung kostenfrei
  2. Risikoanalyse und Beratung zum Bedarf ca 1 Stunde
  3. Tarifauswahl und Leistungsprüfung ca 1 Stunde
  4. Antragstellung und Nachbearbeitung ca 1 Stunde
Beratungshonorar: 450 € zzg. MwSt
Ihr Provisionsersparnis: ca. 2.000 €